DETAILS

+41 44 266 25 25
Utoquai 45, CH-8008 Zürich
info@lareserve-zurich.com

Öffnungszeiten
Montag-Sonntag
Mittagessen: 12:00-14:00
Nachmittag: 14:00-17:30
(nur Getränkeservice)
Abendessen: 18:00- 1 Sitzplatz
21:00- 2 Sitzplatz
Die Küche ist bis 22:30 Uhr geöffnet
RESERVIEREN

RESTAURANTS

Unter den riesigen Sonnenschirmen herrscht eine Chill-Out-Atmosphäre

360° BLICK AUF DIE ALTSTADT

In der sechsten Etage thront das La Muña mit seinem bepflanzten Rooftop hoch über der Stadt. Zugänglich ist es direkt über den Glasaufzug in der Lobby. Das zweite Restaurant des La Réserve Eden au Lac ist eine wahre Schatztruhe. Fantasie-Souvenirs von Erlebnissen auf dem See wurden hier mit ausgefallenen Objekten aus Zürich und aus aller Welt kombiniert. Das La Muña bezaubert durch sein 360°-Panorama auf das historische Stadtzentrum, den See und die Alpen in der Ferne.

Das Restaurant ist in zwei Bereiche eingeteilt.

Innen nimmt das Restaurant den Platz des alten Dachgeschosses unter der spektakulären Kuppel des Hotels ein. Im Bestreben, nur das Nötige zu verändern und den Charakter der Räume zu bewahren, hat Philippe Starck auch hier vorhandene Strukturelemente aufgewertet. Die monumentale Dachkonstruktion wurde zur Geltung gebracht, Mauerziegel und historische Holzfussböden freigelegt. Auch das Mobiliar wirkt, als hätte es schon immer dort gestanden. In dieser fiktiven Schiffskommandantur stehen bequeme Sofas aus hellem Leder oder mit leicht antik wirkendem Blumen-Stoffbezug. Die Teppiche wirken wie Fundstücke von Reisen nach Persien oder Asien. Wohin man auch schaut, immer entdeckt man wieder etwas Neues. Geheimnisvolle Gegenstände werfen Fragen auf und wecken die Reiselust. Im oberen Kuppelbereich lenken die Glasfenster von Ara Starck das Licht quer durch die Dachkonstruktion. Wie ein Märchen mit unterschiedlichen Auslegungen erzählen diese Glasfenster je nach Tageszeit eine andere Geschichte. Ein magisches und immer wieder neues Erlebnis!
Aussen sind zwei Rooftops zugänglich. Eines davon kann komplett für private Anlässe genutzt werden. Auf Sofas oder an Tischen unter riesigen Markisen geniessen die Gäste die entspannte Atmosphäre und sind schnell in Feierlaune. Die japanisch-peruanischen Spezialitäten der Küchenchefin Miya Gunji tragen ihren Teil dazu bei. Ihre einfallsreiche, delikate Küche überzeugte schon Kenner in anderen Städten der Schweiz, genauer gesagt in Luzern und Genf.

Die Gerichte im La Muña sind ganz frisch und besonders geschmackvoll. Sie kombinieren Zartschmelzendes und Krosses, Rohes und Mariniertes, Süsses und Saures aus sorgsam ausgesuchten Zutaten, die in Europa manchmal schwer zu finden sind. Die Zubereitungszeiten sind kurz, und so zaubert die Chefin raffinierte Rezepte, die man am besten teilt und gemeinsam geniesst. Jeder Tisch hat die Wahl zwischen rohen (crudo) oder warmen (caliente) Mahlzeiten. Ceviche mit dem Duft von Gewürzen und frischen Kräutern werden Seite an Seite mit Rinder-Entrecôte an Trüffel-Teriyaki-Sauce serviert. Sashimis stehen neben Makrelen und Wakame-Algen mit Ponzu-Sauce. Eine erstaunliche und köstliche Weltreise für unsere Geschmacksnerven!

La Muña ist eine sagenumwobene Pflanze aus Peru, die seit Urzeiten gegen die Höhenkrankheit eingesetzt wird. Der Name des Restaurants huldigt also den kulinarischen Inspirationen der Küchenchefin und spielt auch auf die Höhe der Dachterrassen und den wundervollen Ausblick von dort oben an. Zuerst fällt der Blick auf die offene Küche, dann auch auf den See und die Stadt Zürich. Was für ein aussergewöhnliches und einzigartiges Schauspiel!

WEITERLESEN
LUNCH & DINNER
AFTERNOON
WEINKARTE
DRINKS